Druckluftkosten reduzieren einfach gemacht! Neues Leckage-Suchgerät mit Kamera – zeigt die Leckage Rate in Liter/min und Kosten in €
News » Detailansicht

Druckluftkosten reduzieren einfach gemacht! Neues Leckage-Suchgerät mit Kamera – zeigt die Leckage Rate in Liter/min und Kosten in €

Druckluft ist ein teures aber auch unverzichtbares Medium bei der industriellen, automatisierten Produktion. Durch Leckagen gehen zwischen 10% und 25% der erzeugten Druckluft ungenutzt verloren. Die Erzeugung von 1 m³ Druckluft kostet im Durschnitt 2 Cent. Schon kleinste Leckagen mit nur 16 Liter / min verursachen jährliche Kosten von 152 Euro. Das Auffinden und Beseitigen von Leckagen birgt also ein enormes Einsparpotenzial in jedem Industrieunternehmen.

Bis dato wurden Lecksuchgeräte ausschließlich zum Auffinden von Leckagen benutzt. Eine Quantifizierung der Leckage Rate in Liter/min war nur schwer möglich. Mit dem neuen Lecksuchgerät LD 500 bringt die CS Instruments GmbH & Co. KG jetzt ein Gerät auf den Markt, das dem Anwender direkt im Display die Leckage Rate in Liter/min (bzw. cfm bei US-Einheiten) anzeigt. Darüber hinaus errechnet das Gerät die daraus resultierenden Leckagekosten in Euro pro Jahr (Währung frei einstellbar) und zeigt dies ebenfalls im Display an. Dies ermöglicht dem Anwender schon vor Ort zu entscheiden, welche Druckluftecks aufgrund der hohen Verluste schnellst möglichst und welche eher mittelfristig zu beheben sind.

Das Suchen und Auffinden der Leckagen beruht auf dem Prinzip der Ultraschallmessung. Luft und Gase, die unter Druck an einer Leckage-Öffnung austreten verursachen Ultraschall-Frequenzen, die nicht vom Menschen wahrgenommen werden können. Die Elektronik des LD 500 „übersetzt“ das Ultraschall-Signal und gibt dies als akustisches Signal an den Kopfhörer des LD 500. Der Anwender hört dadurch selbst kleinste Leckagen, die sonst unauffindbar wären.

Die integrierte Kamera zeigt das Foto der gefundenen Leckage direkt am Bildschirm des LD 500 an. Zur Dokumentation wird das Foto, die Leckage Rate in Liter / min, die Kosten in Euro, Name des Unternehmens, Abteilung, Messort mit Datum und Uhrzeit im LD 500 abgespeichert. Die gespeicherten Daten können auf jeden handelsüblichen USB Stick exportiert werden und mit der optional erhältlichen PC Auswerte-Software „CS Leak Reporter“ ausgewertet werden. Die Software erstellt automatisch einen übersichtlichen Report über alle im Unternehmen gefundenen Leckagen mit Foto, Liter / min, Kosten, und allen weiteren Details. Der Report kann für die Gesamtfirma oder pro Abteilung erstellt und als pdf-Datei abgespeichert werden. Durch die Summenbildung am Ende des Reports ist ein einfacher Überblick über die Gesamtleckagemenge in Liter/min sowie die Gesamtleckagekosten pro Jahr gegeben.

Das Lecksuchgerät LD 500 wird als Komplett-Set im robusten Service-Koffer angeboten. Sinnvolle Zubehörteile wie das Richtrohr mit Richtspitze zur punktgenauen Ortung der Leckagen auf engstem Raum sowie der Schalltrichter zum Auffinden kleinster Leckagen auch in Entfernungen bis zu 6 m sind im Set enthalten. Für spezielle Anforderungen wie die Lecksuche in Entfernung bis 20 Meter steht außerdem ein Parabolspiegel als optionales Zubehör zur Verfügung. Für extrem schwer zugängliche Stellen kommt ein biegbarer Schwanenhals zum Einsatz.

Mehr Informationen zum LD 500 und Zubehör sind erhältlich auf
www.cs-instruments.com/de/produkte/l/leckageortung/ 

CS Instruments GmbH & Co. KG

Die CS Instruments GmbH & Co. KG mit Sitz in Harrislee, Schleswig-Holstein ist einer der führenden Anbieter im Bereich Messtechnik für Druckluft und Gase. Mehr 50 Mitarbeiter entwickeln, produzieren und vermarkten Sensoren für Durchfluss und Taupunkt, Bildschirmschreiber, Software sowie Lecksuchgeräte.

Anfrage

Anfrage

CS INSTRUMENTS GmbH & Co. KG 
Zindelsteiner Straße 15
D-78052 VS-Tannheim
T: +49 7705 978 99 0
F: +49 7705 978 99 20
E: info@cs-instruments.com